homehomehomehome

Programm akt. Woche

  Kino Eintrittspreis:      
  Mo - So 9,00 Euro Kino 1                
  Mo - So 7,00 Euro Kino 2/3  
  Jeden Tag 4,00 Euro für Freundeskreis-Mitglieder 
  Ab 130 Minuten Filmlänge plus Euro -,50
  Ab 150 Minuten Filmlänge plus Euro 1,-
  Bei Sonderveranstaltungen gesonderte Preise (laut Aushang)
  Kino Karten/Kasse/Informationen: Fon: +49 - (0)30 - 24 25 969 (ab 17.00 Uhr)
 
 
   
 

interfilm – 33. Internationales Kurzfilmfestival Berlin

 

Mi 22.11.17 - So 26.11.17

 
   
 

Mi 22.11.17

  13:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ DELICACIES: Berlin Beats
15:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ CONFRONTATIONS COMPETITION 02: Remote Control
15:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ INT. COMPETITION 02: Animated 2 - Creative Contrast
17:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ DOCUMENTARY COMPETITION 01: Get Away
17:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ INT. COMPETITION 03: Family Games
18:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 3/ FOCUS ON: Ex-Yugoslavia 03: War Diaries
19:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ GERMAN COMPETITION 02: Foul & Fearful
19:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ CONFRONTATIONS COMPETITION 01: At the sharp end
20:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 3/ DELICACIES: Experiments - New Ways in Form and Narrative
21:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ GREEN FILM COMPETITION 01: Earth Adventures
21:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ INT. COMPETITION 04: Wild Desires
22:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 3/ Guests - Short Matters! European Film Award - Part I
   
 

Do 23.11.17

  13:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ INT. COMPETITION 01: Animated 1 - The Mind's Eye
15:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ FOCUS ON: Ex-Yugo 04: Young Calamities
15:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ GERMAN COMPETITION 01: Fierce & Fiery
17:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ GREEN FILM COMPETITION 02: Planet Future
17:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ INT. COMPETITION 05: Tough Luck
18:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 3/ DELICACIES: Stories from the far East
19:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ GERMAN COMPETITION 03: Daring & Dirty
19:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ INT. COMPETITION 06:Different Worlds
20:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 3/ DELICACIES: Europe Unknown: Sámi Shorts
21:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ DOCUMENTARY COMPETITION 03: Work and Passion
21:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ INT. COMPETITION 07: Close Encounters
22:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 3/ GUESTS - Short Matters! European Film Award - Part II
   
 

Fr 24.11.17

  13:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ INT. COMPETITION 07: Close Encounters
15:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ FOCUS ON: USA 01: USAnimated
15:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ CONFRONTATIONS COMPETITION 03: Lionhearted
17:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ GERMAN COMPETITION 04: The Wild 30 (Out of Competition)
17:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ INT. COMPETITION 08: On The Run
18:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 3/ GUESTS: Teenage Riot! 1 - Truth or Dare - TeenScreen at interfilm
19:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ INT. COMPETITION 05:Tough Luck
19:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ INT. COMPETITION 03: Family Games
20:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 3/ GUESTS: Teenage Riot! 02 TeenScreen at interfilm - Exit Strategy
21:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ DOCUMENTARY COMPETITION 02: Together Apart
21:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ GERMAN COMPETITION 02: Foul & Fearful
22:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 3/ Short Matters! European Film Award - Part III
23:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ DELICACIES: Split-Screen - Space and Perspective
00:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ GUESTS: realeyz.de Friday Night Zombies
   
 

Sa 25.11.17

  13:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ INT. COMPETITION 08: On The Run
15:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ CLIPS & TRACKS: Visions & Voyages - Sonic Trips Through Animation
15:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ INT. COMPETITION 01: Animated 1 - The Mind's Eye
17:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ DELICACIES: Metropolis: Tel Aviv
17:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ CONFRONTATIONS COMPETITION 02: Remote Control
18:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 3/ FOCUS ON: USA 01: USAnimated
19:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ FOCUS ON: Ex-Yugoslavia 01: Men, Machines & Mess Ups
19:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ INT. COMPETITION 04: Wild Desires
20:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 3/ DELICACIES: Kickoff KAPITAL - 200 Years Karl Marx
21:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ FOCUS ON: USA 04: The Good Crazy: Stories from the Edge
21:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ INT. COMPETITION 06: Different Worlds
22:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 3/ CLIPS & TRACKS: Music Videos
23:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ DELICACIES: Nightmares!
00:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ CLIPS & TRACKS: Short and Silent - Null Uhr - Null Euro 
   
 

So 26.11.17

  15:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ CONFRONTATIONS COMPETITION 03: Lionhearted
15:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ GUESTS: The Quay Brothers
17:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ FOCUS ON: USA 03: Traveling the Country: Stories from the Road
17:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ GERMAN COMPETITION 03: Daring & Dirty
18:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 3/ GUESTS: Supporting Film Contest
19:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ GERMAN COMPETITION 01: Fierce & Fiery
19:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ INT. COMPETITION 02: Animated 2 - Worlds Beyond / Creative Cycles
20:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 3/ CLIPS & TRACKS: Decibel: Shorts on Jazz
21:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 2/ DELICACIES: Experiments - New Ways in Form and Narrative
21:30 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 1/ EVENTS: Winning Films
22:00 33. Int. Kurzfilmfestival / Babylon 3/ DELICACIES: Stories from the Far East
   
   
  INT. COMPETITION

Animated 2 - Creative Contrast
Gerade fernab des Mainstream erfreut sich der animierte Kurzfilm größter Beliebtheit. Sowohl technisch als auch inhaltlich sind die Filme kreativer und vielseitiger denn je, denn hier kann ausprobiert werden, was sonst nirgends hineinpasst. Hier erwachen Ölgemälde zum Leben und Figuren formen sich ihre Umwelt so, wie sie gerade gebraucht wird - fernab physikalischer Gesetze. Willkommen in einer Welt zwischen Bleistiftstrichen und Farbexplosionen, Schraffuren und Stop-Motion.

Family Games
Keine Beziehungsstruktur ist so unantastbar und birgt doch zugleich so viel Spannungspotenzial wie die der Familie. Da muss der nepalesische Familienvater unkonventionelle Entscheidungen treffen, um seine Familie zu ernähren und in Island bringt eine Übernachtungsparty der Tochter ungeahnte Probleme mit sich. FAMILY untersucht die Familie rund um den Globus und stellt allen Unterschieden zum Trotz fest: Blut ist überall dicker als Wasser.

Wild Desires
Was zunächst nach romantischem Wohlfühlprogramm klingt, darf ruhig etwas umfassender verstanden werden: Hier trifft erster Kuss auf Satanssexkult, körperliches Begehren auf Knetanimation und ein Spanner im Wald auf lebensbedrohliche Bestien. Liebe, Sex und Begehren sind genauso vielseitig, wie die Filme dieses Programms. Mal lassen sie uns in die unendlichen Weiten des Universums fliegen und mal in der harten Realität aufschlagen.

Animated 1 - The Mind's Eye
Alles ist echt, alles ist Phantasie, alles bewegt sich, alles ist im Fluss. Der Animationsfilm zeigt auch 2017, dass alles passieren kann, wenn man nur daran glaubt - und die Filmemacher*innen genügend Frames belichten! Frösche feiern hier Gartenpartys, Möbel entwickeln ein Eigenleben und der größte Fang eines Anglers ist er selbst. Alles kann, nichts muss wenn die besten Animationen der letzten Jahre aufeinandertreffen.

Tough Luck
Vor dummen Zufällen und fiesen Missgeschicken ist man nirgends sicher: Oft sind es die kleinen und alltäglichen Situationen, die zu einschneidenden Erlebnissen werden. Mit viel Witz, pointierten Beobachtungen und ergreifender Ehrlichkeit, erzählt dieses Programm vom Schicksal einzelner Personen und sagt dabei doch mehr über unsere Gesellschaft als uns manchmal lieb ist. Hier stellt ein Einkaufsgutschein die Ehe auf eine harte Probe und ein gelangweilter Kurier wird Zeuge mehrerer Morde. Shit happens!

Different Worlds
Was würdest du tun, wenn du nach einem Unfall aus dem Koma erwachst und eine Sprache sprichst, die sonst niemand versteht? Oder wenn Dich urplötzlich ein paar Ziegen aus dem Weltraum entführen? Diese und andere außergewöhnliche Fragen müssen sich die Held*innen der hiesigen Filme stellen. DIFFERENT WORLDS vereint eigenartige Geschichten aus aller Welt die - nicht immer gewollt - mal ein Schmunzeln und mal eine Träne ins Gesicht der Zuschauer zaubern.

Close Encounters
Zwischen Alltag und täglichen Banalitäten verlieren wir nur zu oft den Blick für das Besondere, die emotionale Tiefe, das Wesentliche. CLOSE ENCOUNTERS öffnet Protagonist*innen wie Zuschauer*innen die Augen und bietet Platz für die ganz großen Träume und Visionen. Ob als mystisches Märchen oder poetische Metapher, hier wird das Außergewöhnliche zur Normalität und Träume lernen fliegen. Nur eins steht dabei fest: Nachher wird nichts mehr so sein wie es war.

On The Run
Ob im Bus oder auf der Ladefläche eines Trucks; mit viel Gepäck oder gänzlich ohne. Die Protagonist*innen dieses Programms sind unterwegs. So vielseitig wie die Transportmittel können die Gründe für die Flucht sein. Sie wissen oft nicht wohin es geht und was sie dort erwartet, ob zum Schutz von Leib und Seele oder um einfach etwas Neues zu sehen, werden hier Geschichten erlebt, die man so schnell nicht vergisst. Hauptsache immer in Bewegung!





CONFRONTATIONS COMPETITION

Remote Control
Wenn die Augen des Systems auf einen gerichtet sind, reicht manchmal nur ein kurzer Moment, eine unüberlegte Handlung oder ein falscher Satz um ein Leben aus dem Gleichgewicht und das Pulverfass zum Explodieren zu bringen. Drohnen surren, Vorurteile liegen in der Luft und Schönheitsideale mit rassistischem Ausmaß stehen jugendlichen Revolutionären gegenüber. REMOTE CONTROL zeigt wie wir einander überwachen - und uns selbst.

At the sharp end
Ob als russische Kampfpilotinnen im zweiten Weltkrieg, als traumatisierter Veteran zwischen Kinderspiel und Wahn oder auf Messers Schneide zwischen den USA und Mexico, die Protagonist*innen stehen in AT THE SHARP END wortwörtlich an vorderster Front. Bleibt man Zuschauer oder wird man selbst aktiv, gewinnt die Moral oder der Selbsterhaltungstrieb? Eines steht fest: Wer eine solche Situation erlebt hat, ist danach nicht mehr dieselbe.

Lionhearted
In LIONHEARTED begibt man sich in gefährliches Terrain und setzt dabei alles auf eine Karte. Der Arzt während eines Bombenangriffs in Aleppo genauso wie die Mutter auf der Suche nach ihrem Sohn in von Taliban besetztem Gebiet, oder die junge Frau, die eine folgenschwere Entscheidung trifft, um weder ihren Glauben noch ihre Familie zu verraten. Ob aus Liebe, Freundschaft oder Berufung: Ist der Weg einmal eingeschlagen, gibt es kein Zurück.





GREEN FILM COMPETITION

Earth Adventures
Der globalen Ökobilanz auf der Spur: Hier verzieren Windräder die Landschaft und Bauern bedenken ihre Produktionsweisen. EARTH ADVENTURES zeigt Lichtgestalten und Lichtverschmutzung, Tschernobyls Folgen und den Alltag beim Bio-Schlachter. Dabei entlarven sich die Bilder, die wir uns von "Natur" machen, schnell als romantische Phantasien und ihre filmische Verarbeitung holt uns zurück auf den Boden der Tatsachen. Mit viel Witz und viel Wahrheit erzählt uns der Green Film Award vom Stand der Dinge - und davon, wie man ihn verändern kann.

Planet Future
Die Schweizer bauen Wolkenkratzer ins Gebirge und südafrikanische Fabriken greifen in das Leben der Anwohner*innen ein, während in Indien ein Mann neue Wälder pflanzt. Die Zukunft des Planeten wird bei PLANET FUTURE philosophisch erörtert und an der Zukunft der Tier- und Pflanzenwelt gemessen. Dabei geht es durchaus abenteuerlich zu und sogar die Weltflucht wird in Betracht gezogen. Ob große Gesten oder kleine Schritte: Gute Geschichten hält der Planet sowieso bereit.




GUESTS

Short Matters! European Film Award - Part I
Zum mittlerweile 30. Mal werden im Dezember diesen Jahres die European Film Awards verliehen. Grund genug, sie zu interfilm einzuladen und die Gewinner von 15 renommierten europäischen Festivals bereits 2 Wochen vor der Preisverleihung nach Berlin zu holen. Von nervenzerreißender Spannung bis beißender Satire lassen diese Filme das cineastische Herz höher schlagen. Bühne frei für die European Film Awards!

Short Matters! European Film Award - Part II
Zum mittlerweile 30. Mal werden im Dezember diesen Jahres die European Film Awards verliehen. Grund genug, sie zu interfilm einzuladen und die Gewinner von 15 renommierten europäischen Festivals bereits 2 Wochen vor der Preisverleihung nach Berlin zu holen. Von nervenzerreißender Spannung bis beißender Satire lassen diese Filme das cineastische Herz höher schlagen. Bühne frei für die European Film Awards!

Teenage Riot! 1 - Truth or Dare - TeenScreen at interfilm
Das Leben ist keine gerade Linie, die an einem Punkt anfängt und am anderen endet. Zum Glück? Die Held*innen dieser Filme haben das ziellose Herumtreiben perfektioniert. Langeweile macht kreativ, manchmal sogar kriminell, doch nicht jede*r hat die Freiheit ziellos und unbeschwert zu sein. Mal ist es eine höhere Macht, die einen einengt, mal sind es ganz weltliche Verpflichtungen. Nicht alle fühlen sich in der Realität zu Hause und so erweist sich auch die virtuelle Welt manchmal als schönster Zufluchtsort.

Teenage Riot! 02 TeenScreen at interfilm - Exit Strategy
Vom Sofa aus betrachtet sieht die Welt noch faszinierend aus: Die Ferne, ein Sehnsuchtsort. Doch was, wenn ein einziger Sommertag plötzlich das ganze Leben ändert? Wie nehme ich Abschied – von geliebten Menschen oder einer überholten Version meiner selbst? Gedanken werden zu Bildern, Worte zu Poesie und die Fantasie ist groß. So groß, dass sie auch gefährlich werden kann und der Befreiungsschlag zum Blutbad gerät. Kurz gesagt? Das Leben passt in keine Nussschale.

Short Matters! European Film Award - Part III
Zum mittlerweile 30. Mal werden im Dezember diesen Jahres die European Film Awards verliehen. Grund genug, sie zu interfilm einzuladen und die Gewinner von 15 renommierten europäischen Festivals bereits 2 Wochen vor der Preisverleihung nach Berlin zu holen. Von nervenzerreißender Spannung bis beißender Satire lassen diese Filme das cineastische Herz höher schlagen. Bühne frei für die European Film Awards!

realeyz.de Friday Night Zombies
Das Fleisch ist schwach, fauliger Geruch steigt auf und die toten wandeln auf den Straßen: Kaum ein Subgenre hat sich über Jahrzehnte hinweg einen solchen Kultstatus behalten können wie der Zombie-Film. Doch die untote Gefolgschaft hat erst in diesem Jahr ihren unangefochtenen König verloren: Georg A. Romero. In Gedenken an den de facto Erfinder des modernen Horror- und Zombiefilms zeigen interfilm und realeyz.de ein Programm ausgewählter Zombiekurzfilme. Rette sich wer kann!

The Quay Brothers
Sie gehören zu den einflussreichsten Stop-Motion-Künstlern weltweit und sogar Christopher Nolan widmet ihnen einen Dokumentarfilm. Gezeigt und ausgezeichnet auf diversen unzähligen internationalen Filmfesten, ist es nun auch bei Interfilm an der Zeit ein komplettes Programm der QUAY BROTHERS zu präsentieren. Die Quay Brothers präsentieren hier ihre Auswahl des eigenen Schaffens, beinahe ausschließlich auf 35mm. Nostalgische Surrealität, die nicht nur Stop-Motionfans begeistern wird.

Supporting Film Contest
Es gab eine Zeit, da war der Vorfilm ein integraler Bestandteil des Kinoerlebnisses. Bevor man den Hauptfilm sah, stimmte man sich mit einem Kurzfilm darauf ein. Der interfilm Verleih knüpft bereits seit Jahren wieder an diese Tradition an und bietet Kinos kurze Filme im Rahmen eines Vorfilmabos an. Doch wo findet man den perfekten Vorfilm? Der Vorfilmtest soll's richten. Hier zeigen wir eine Auswahl potenzieller Vorfilme und lassen das Publikum entscheiden, welchen sie sich als Einstimmung auf ihren Kinoabend vorstellen können.




DOCUMENTARY COMPETITION

Get Away
Wenn Flüchtende zu Statistiken werden und die großen Themen unserer Zeit im grauen Rauschen verschwimmen, dann ist es der Dokumentarfilm der uns wieder wachrüttelt und uns zeigt, dass hinter den Bildern und Zahlen Individuen mit ihren ganz persönlichen Geschichten stehen. Mal bringen uns diese zum Lachen und mal rühren sie uns zu Tränen, am wichtigsten jedoch: Zwischen Krieg und Hoffnung, Vorurteilen und Gemeinsamkeiten zeigen sie uns Perspektiven auf die Welt, die in unserem Alltag viel zu oft untergehen.

Work and Passion
Manche leben um zu arbeiten, andere arbeiten um zu leben, doch Arbeit meint nicht immer den täglichen Gang ins Büro. WORK AND PASSION zeigt auf wundervolle Weise die Verschmelzung von Einzigartigkeit und Alltag. Ob der Geburtstag einer Mitarbeiterin eines neuseeländischen Bestattungsinstituts, kolossale Maschinen im Stahlwerk des Ruhrpotts oder professionelle Schafscherer im andauernden Wettstreit: Oft ist es der besondere Blickwinkel, der uns eine bisher unbekannte Welt zugänglich macht und uns fasziniert zurücklässt.

Together Apart
Zwei Jugendliche machen auf ihren Motorrädern die Unterwelt von Bangkok unsicher, bei einem serbischen Dorffest werden alljährlich Unmengen an Raki getrunken und drei Menschen scheinen mit ihren Computerspielcharakteren zu verschmelzen: TOGETHER APART erzählt eindrücklich wie emotional von (Parallel-)Welten, die uns - ob geographisch oder kognitiv - so fern scheinen und uns doch so in ihren Bann ziehen, als hätte man das Gesehene selbst erlebt.





FOCUS ON: Ex-Yugoslavia

War Diaries
Der Jugoslawienkrieg liegt nun schon mehr als zwanzig Jahre zurück. Doch die Wunden waren tief und die Narben sind nach wie vor spürbar - auch im Filmschaffen der Region. WAR DIARIES widmet sich Menschen, die vom Krieg gezeichnet sind. Deren Geschichten beruhen auf wahren Begebenheiten und entfernten Erinnerungen, meist aus einer Kindheit, die keine war. Ergreifend und unbegreiflich.

Young Calamities
Eltern trennen sich, der Rausch findet ein jähes Ende und die erste Liebe wird wichtiger als die beste Freundin. Wenn man jung ist, steht einem die ganze Welt offen und nichts scheint unerreichbar. Doch vor allem ist das Leben gezeichnet von ganz vielen neuen Herausforderungen. Zwischen Alltag und Ausnahme, inniger Liebe und größtem Streit oszillieren die Filme dieses Programms und könnten dabei mitreißender kaum sein.

Men, Machines & Mess Ups
Neue Technologien bedeuten Fortschritt und Veränderung. Aber ist Neues automatisch besser? Ein Mann freundet sich mit seinem Navigationsgerät an während die Veränderungen in einer Fabrik zwei langjährige Mitarbeiter dazu bewegen, noch einmal ganz andere Wege einzuschlagen. Derweil gibt es für einige nichts Schöneres, als einen gut gepflegten Traktor. Die hiesigen Protagonist*innen meistern ihren Alltag grundverschieden und doch im Einklang mit ihrer sich stetig verändernden Umgebung. Irgendwas ist eben immer.
GERMAN COMPETITION

Foul & Fearful
Wenn einem das Leben übel mitspielt, reagiert jede*r anders. Zwischen Resignation und Anpassung, zwischen Aufschrei und Rebellion erzählt FOUL & FEARFUL von kalter Großstadt und gesellschaftlicher Isolation, aber auch davon, diese zu überwinden. Abhängigkeiten werden deutlich, während das Versagen der Institutionen und der Umgang mit den Hinterbliebenen der NSU Morde fassungslos werden lassen. Ein Programm, das kein Blatt vor den Mund nimmt, dabei aber auch ein flammendes Plädoyer für das Weitermachen hält.

Fierce & Fiery
Die Haut spannt auf jedem Zentimeter des Körpers, es bilden sich kleine Schweißperlen, die Luft flimmert und die Anspannung lässt sich beinahe greifen. Interfilm trotzt der Berliner Kälte und bringt mit FIERCE & FIERY den Kinosaal zum Glühen. Ein Sommertag bringt Erinnerungen hervor, ein Apartment und die Dinge darin schnüren einem fast die Luft ab und bei einem Gefangenentransport durch die Wüste müssen israelische Soldaten eine schwere Entscheidung treffen. Hier heißt es kühlen Kopf bewahren.

Daring & Dirty
Der Drogentrip auf einer Party, Alkoholräusche allein an der Bar oder das Klauen im Supermarkt: Manchmal tun wir Dinge die moralisch falsch aber dennoch oder gerade deswegen noch verführerischer wirken. In DARING & DIRTY werden Grenzen ausgetestet und überschritten, die Handlungen sofort bereut oder sich dreist aus dem Schlamassel geredet. Dabei blicken die Filme mal ernst, mal mit einem Zwinkern auf die Protagonist*innen, nie jedoch als moralische Instanz.

The Wild 30 (Out of Competition)
Diese drei Filme stoßen zwar zeitlich an die Grenzen des Kurzfilms, waren für uns aber unumgänglich. interfilm präsentiert THE WILD 30: Dreimal dreißig Minuten, dreimal preisgekrönte Werke, dreimal junges deutsches Kino. Für Peri bricht nach einer "Überraschung" die Welt zusammen, die Fliesenlegerin Gabi muss nicht nur ihrem Azubi durch den Alltag helfen und an einem Sommertag im Freibad treffen Welten aufeinander. Aufregender war deutsches Kino selten.



DELICACIES

Berlin Beats
Zwischen Plattenbau und Gründerzeit: Berlin ist eine Stadt mit genauso vielen Gesichtern wie Bewohnern und diese erleben mit- und nebeneinander Geschichten, die vielseitiger nicht sein könnten. Ganz genauso wie die Filme bei Berlin Beats eben. Ob animierte Protagonisten oder reale Einblicke: Die Stadt erzählt ihre Geschichten und die Geschichte erzählt die Stadt.

Experiments - New Ways in Form and Narrative
Wie im Leben so fallen wir auch in der Entwicklung von Filmen - ob beabsichtigt oder unbemerkt - oft in altbekannte Muster und Strukturen zurück. Die Filmemacher*innen dieses Programms haben sich freigemacht von in Stein gemeißelten Regeln und gehen neue Wege fernab vom konventionellen Film. EXPERIMENTS nimmt ein wenig von diesem und ein Teil von jenem und verquirlt das Ganze zu einer verblüffenden wie überraschenden Mixtur aus Formen, Bildern und Klängen. Ab ins Versuchslabor!

Stories from the far East
"Made in China" steht im Animationsfilm seit jeher für Facettenreichtum und technische Finesse. Eine lange Tradition, die auch in den hier versammelten Kurzfilmen aus Mainland China, Taiwan und Hongkong Ausdruck findet. Animationen, Dokumentar- und Spielfilme erzählen von alten Männern beim Telefon Dating, Schweinen in der Massenindustrie, kirchlicher Gehirnwäsche und von einem Lächeln das den Tod bringt. Filme über Arbeit, Familie, Sehnsucht und Liebe - zwischen traditionellen Bräuchen und modernem Aufbruch.

Europe Unknown: Sámi Shorts
Zwischen Norwegen und Russland erstreckt sich im Norden Sápmi. Jahrhunderte lang wurde das indigene Volk von den Regierungen dieser Länder unterdrückt und erst seit einigen Jahrzehnte erfahren sie langsam Anerkennung. Reich an Traditionen, Musik und einer Vielzahl von Sprachen, überrascht es nicht, dass gerade die junge Sámi Filmszene diese experimentierfreudig einsetzt, um die Auswirkungen der Unterdrückung mal historisch, mal poetisch, mal im Rap oder im (traditionellen) Joik zu adressieren und sich für ihre Kultur stark zu machen.

Split-Screen - Space and Perspective
Manchmal reichen die konventionellen Filmformate einfach nicht aus, um eine Handlung oder ein Gefühl darzustellen. Die Filmemacher*innen dieses Programms experimentieren mit dem geteilten Bildschirm und schaffen damit - mal witzig, mal ernst - verblüffende wie kreative Ergebnisse. So kann etwa die Trennung eines Paars wohl kaum deutlicher werden, Nachbarn verfluchen die dünnen Wände und ein Dieb kennt bei seiner Flucht buchstäblich keine Grenzen.

Metropolis: Tel Aviv
Jung, pulsierend, kunstinteressiert, expressiv, kosmopolitisch oder – und manchmal beides zugleich - fest in Traditionen verankert. Die Kurzfilme aus der Metropole gewähren einen Einblick in die vielen Gesichter, quirligen Straßen und versteckten Ecken. Inmitten zweier kultureller Identitäten - hinter den alten Fassaden Jaffas und den modernen Tel Avivs, wird das Leben in der Stadt von den entlegenen Vororten bis zum belebten Mittelmeerstrand ausgelotet.

Kickoff KAPITAL - 200 Years Karl Marx
Ungerechtigkeit, wirtschaftliche Abhängigkeit und die Kluft zwischen Arm und Reich in der Kapitalismuskritik von Karl Marx: Zu seinem 200. Geburtstag von Karl Marx im Mai 2018 reflektiert interfilm mit der KAPITAL Kurzfilmtour wirtschaftliche Gesellschaftszustände. Hier ein Vorgeschmack zur Einstimmung auf die Revolution.

Nightmares!
Ein unheimlicher Virus unter der Haut, eine dunkle Hütte, aus der es scheinbar kein Entkommen gibt, Geräusche, die nachts im Haus ertönen und uns zwingen nachzusehen: Horrorfilme zwischen Urängsten und irrationaler Paranoia, zwischen Genre und Psychogramm. NIGHTMARES! zieht uns auch dieses Jahr wieder tief in eine Welt voller Angst und Schrecken und lässt uns nach dem letzten Abspann in Schockstarre im Kinosessel zurück. Schaurig schön.
 



FOCUS ON: USA

USAnimated
Hier vervielfältigen sich Finger ins Unermessliche, auf dem Weg in die Pfanne singt ein Fisch opernreif sein letztes Klagelied und die Auslieferung eines Pakets wird zur actiongeladenen Raserei. Mal zum Brüllen komisch, mal todernst: Animationsfilm ist vielfältig wie nie und die amerikanische Szene kaum überschaubar. USAnimated zeigt das beste der letzten Jahre und gibt einen Eindruck der Vielfalt eines der wichtigsten Filmländer der Welt. Denn auch abseits von Pixar, Dreamworks und Hollywood wird in den USA Animationsfilmgeschichte geschrieben.


The Good Crazy: Stories from the Edge
Mal absurd und amüsant, mal grotesk und surreal müssen die Figuren dieser Filme unter äußerstem Druck bestehen und handeln dabei nur selten wie wir es im ersten Moment erwartet hätten. THE GOOD CRAZY: STORIES FROM THE EDGE zeigt Menschen auf der Suche nach Identität, Orientierung und Zugehörigkeit im Amerika unter Donald Trump. Dabei müssen sie Entscheidungen treffen, deren Folgen oft unvorhersehbar sind, ihr Leben jedoch unwiderruflich verändern werden.

Traveling the Country: Stories from the Road
Die Filme dieses Programms nehmen uns mit auf eine Reise durch ein gespaltenes Land, von North Dakota bis Texas und von Georgia bis nach Arizona, mit Geschichten über unerfüllte Wünsche und amerikanische Träume. Sie zeigen ein Land, dass gespalten ist in „Klasse“ und „Rasse“ und von der Waffe beherrscht ist, aber offenbaren auch die Menschlichkeit, die diese überwindet. Das ‚Land of Plenty‘ und ‚Land of the Free‘ wird hier von innen beleuchtet und es wird deutlich, dass die Situation komplizierter ist, als uns in den Medien oft suggeriert wird.


CLIPS & TRACKS

Visions & Voyages - Sonic Trips Through Animation
Die Protagonist*innen in diesem Programm reisen durch Zeit und Raum, Farben und Formen, Traum und Wirklichkeit. Hier ist nichts festgefahren und alles in Bewegung. Umgeben von neuartigen Klängen und musikalischen Evergreens, auf der Suche nach Zügen und Katzen. Schweben wie ein Octopus oder Wettrennen durch den Alltag und die Verschmelzung von alledem. Tauchen wir gemeinsam ab und verlieren uns in VISIONS & VOYAGES.

Music Videos
Nachdem der Musiksender MTV sich 2011 aus dem deutschen Musikfernsehen verabschiedete, hielten viele die Ära der Musikvideos für endgültig abgeschlossen. Jahre später belehren Filmemacher*Innen aus aller Welt die Menschen eines Besseren: Musikvideos sind so spektakulär und kreativ wie nie zuvor. Interfilm entführt hier in surreale Traumwelten und mitreißende Liebesdramen, in Zirkuszelte und asiatische Hochhausschluchten - Filme so unvergleichlich wie ihr Soundtrack.


Short and Silent - Null Uhr - Null Euro
Licht aus, Orgel an, Film ab: Dass es nicht unbedingt vieler Worte bedarf, um große Geschichten zu erzählen, zeigen die stummen Kurzfilme bei Short & Silent wo eine der letzten noch funktionierenden Stummfilmorgeln an die alte Traditionen der Live-Vertonung anknüpft und zur Geisterstunde ganz besondere Atmosphäre schafft. Der besondere Clou: Die Vorstellung ist kostenlos!

Decible: Shorts on Jazz
Vor 100 Jahren nahm die Original Dixieland Jass Band die erste Jazzplatte auf. 100 Jahre in denen Jazz die Musikgeschichte prägte, mannigfaltige Formen annahm, diese wieder verwarf und bis heute kaum greifbar und doch allseits präsent erscheint. Dezibel widmet sich in diesem Jahr bedeutenden Jazzmusikern, beleuchtet die kulturelle Bedeutung des Jazz und visualisiert kreativ die verschiedenen Stimmungen der Musik. Von abstrakter über dokumentarische Animation bis zu fiktionalen Geschichten: Ein Programm mit Groove.

   
  Ticketspreise
  Eintritt: 8,00 € / erm. 7,00 €
  Ermäßigt
Der ermäßigte Eintrittspreis kann von SchülerInnen, Studierenden, Arbeitslosen, Sozialhilfeempfängern sowie Bundesfreiwilligendienstleistenden (gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises) in Anspruch genommen werden.
   
  Angebot II: 5er-Karten für € 30